Kopfhautpigmentierung

Die SANFTE METHODE DER OPTISCHEN HAARVERDICHTUNG

Die Kopfhautpigmentierung (auch bekannt als "Scalp Micropigmentation") ist eine kosmetische Technik, bei der Pigmente auf die Kopfhaut tätowiert werden, um das Aussehen von vollem, kurz rasiertem Haar zu erzielen:

  1. Natürliches Aussehen: Die Pigmente werden in die oberen Schichten der Kopfhaut eingeführt, um das Aussehen von natürlichen Haaren zu imitieren.
  2. Keine Schmerzen: Im Gegensatz zu chirurgischen Methoden wie Haartransplantationen oder Skalpflap-Verfahren erfordert die Kopfhautpigmentierung keine Operation oder Narkose.
  3. Schnelle Ergebnisse: Die meisten Patienten können bereits nach ein bis drei Sitzungen mit dem gewünschten Ergebnis rechnen.
  4. Lang anhaltend: Eine Kopfhautpigmentierung kann für mehrere Jahre halten, bevor sie aufgefrischt werden muss.
  5. Weniger Einschränkungen: Im Gegensatz zu anderen Methoden zur Behandlung von Haarausfall gibt es nach der Kopfhautpigmentierung keine besonderen Einschränkungen hinsichtlich der Aktivitäten oder Pflege.
  6. Personalisierte Behandlung: Jede Kopfhautpigmentierung wird individuell an die Bedürfnisse des Patienten angepasst, um ein maßgeschneidertes Ergebnis zu erzielen.

Die Kopfhautpigmentierung ist eine sichere und effektive Möglichkeit, um das Aussehen von vollem, kurz rasiertem Haar zu erzielen, insbesondere für Männer, die unter Haarausfall leiden.

6 Gründe für eine Kophaut-pigmentierung:

  1. Optische Haarverdichtung
  2. Natürlich wirkendes Ergebnis
  3. Nicht invasive Technik
  4. Optimales Ergebnis bereits nach 3 Sitzungen
  5. Haltbarkeit bis zu 5 Jahre
  6. Individuelle hochwertige Farben